Zur Startseite springen

Kategorie Aktuell

Nationalparkplan für den Nationalpark Unteres Odertal

Nationalparkplan des
Nationalpark Unteres Odertal
Band 3- Projekte und Maßnahmen

Criewen – Mit der heutigen Bekanntmachung im Amtsblatt für Brandenburg tritt morgen (11.September) der Nationalparkplan für Brandenburgs einzigen Nationalpark in Kraft. Der Nationalparkplan beinhaltet eine Bestandsanalyse, Entwicklungsziele sowie künftige Projekte und Maßnahmen. Die Nationalparkverwaltung und eine Bürogemeinschaft haben seit Mitte 2008 intensiv an dem Plan gearbeitet und ihn umfassend mit allen Akteuren in der Region ... Weiterlesen...

Visualisierung von geplanten Windenergieanlagen durch animierte Fotomontagen ausgewählter Sichtachsen sowie Ausweisung von potenziellen Gebieten für Sichtverschattungen

8_StolperTurm_Neukuenkendorf_Szenario_22

Visualisierung von geplanten Windenergieanlagen durch animierte Fotomontagen ausgewählter Sichtachsen sowie Ausweisung von potenziellen Gebieten für Sichtverschattungen (Hecken, Alleen, Baumgruppen) zur Verringerung der Sichtbarkeit von Windenergieanlagen (Phase 2) Verantwortlich: Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV), Nationalparkverwaltung Unteres Odertal Projektleitung: Dipl. Geogr. Frank Torkler Bearbeitung: Dipl. Geogr. Frank Torkler Dipl. Ing. (FH) Mirella Zeidler, Dipl. FoWi ... Weiterlesen...

Neue Einblicke in die Wildnis

Presseeinladung 21. Juli 2014 Turmeinweihung Mescherin

DSC_1274

Mescherin – Am kommenden Freitag (25. Juli) wird Brandenburgs Umweltstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt den neuen Beobachtungsturm an der Mescheriner Oderbrücke der Öffentlichkeit übergeben. Die Besucherplattform befindet sich in 11m Höhe. Für den Turmbau wurde Lärchenholz aus märkischen Wäldern verwendet, die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 260.000 €. Staatssekretärin Hartwig-Tiedt ist von dem neuen Besuchermagneten begeistert: „Mit ... Weiterlesen...

Blauer Heinrich im Nationalpark

Blütenwunder im Sommer

fotos 03072014 022

Von Mai bis in den Herbst hinein blüht an Wegrändern, trockenen Plätzen und Ruderalstellen im Nationalpark ein Vertreter der Raublattgewächse, der im Volksmund der „Blaue Heinrich“ heißt: Der Gewöhnliche Natternkopf (Echium vulgare). Besonders interessant an dieser Pflanze sind die Blüten. Hier lohnen sich die Betrachtung mit der Lupe und das Digitalfoto im Makromodus. Die lang ... Weiterlesen...

Kanusaison im Nationalpark Unteres Odertal beginnt

Pressemitteilung vom 11. Juli 2014

IMG_7451

Criewen – Am 15. Juli wird im Nationalpark Unteres Odertal die diesjährige Kanusaison eröffnet. Damit kann nun im neunten Jahr auf drei vorbereiteten Strecken die Wasserwelt des Nationalparks in Begleitung qualifizierter Kanuführer erkundet werden. Ende der Paddelsaison ist am 14. November. Ein fantastisches Naturschauspiel erwartet die Teilnehmer einer Kanutour durch die Wildnis des Nationalparks. Auf ... Weiterlesen...

Orchideen sprießen nach Feuermanagement auf Trockenrasen

Orchis militaris in den Galower Bergen

23052014 082

Der Einsatz kontrollierten Feuers in den Galower Bergen am 28.02.2014 zeigt erste Erfolge: Auf den Flämmflächen blühen in diesem Jahr 98 Exemplare des Helmknabenkrauts, mehr als doppelt soviel wie in den vergangenen Jahren. Die Beseitigung der Streuauflage hat sich auf diese Art sehr positiv ausgewirkt. Pflanzen, die bisher nur im vegetativen Stadium verharrten, sind zur ... Weiterlesen...

Kormorane im Nationalpark Unteres Odertal

Kormoranzählung und Beringung 2014

23052014 065

In diesem Jahr sind 1027 Kormorannester in den Brutkolonien des Nationalparks zu finden. Dies ergab die diesjährige Zählung, die Lars Dettmann, Geschäftsführer des Landesfischereiverbandes Brandenburg, und André Pataki, Naturwacht Brandenburg, gemeinsam am 16.05.2014 durchgeführt haben. Gleichzeitig wurden durch Tobias Dürr (Staatliche Vogelschutzwarte Brandenburg) und Joachim Sadlik (Ornithologe und Beringer) insgesamt 119 Nestlinge beringt. Zusätzlich zum Ring ... Weiterlesen...

Beobachtungstipp

DSCN1928

Zur Pflanzenwelt: Die ersten Frühjahrsblüher strecken ihre Hälse raus. Unter anderem Scharbockskraut, Buschwindröschen, Waldveilchen sind im Gellmersdorfer Wald zu beobachten. Die ersten blühenden Sumpfdotterblumen wurden gesichtet. Informationen zum Wilden Waldweg und dem Weg der Auenblicke erhalten Sie im Nationalparkzentrum in Criewen. Zur Vogelwelt: Beste Vogelbeobachtungen vom Oderdeich sind momentan zwischen Criewen und Schwedt möglich. In ... Weiterlesen...

400 junge Störe für die Oder – Besatzaktion im Nationalpark

Presseeinladung vom 01. April 2014

Acipenser oxyrinchus

Criewen – Am 8. April werden im Nationalpark Unteres Odertal mit seinen weiträumigen, naturnahen Überschwemmungsflächen wieder Störe ausgesetzt. Diesmal sollen 400 einjährige Jungfische in ihre angestammte Heimat entlassen werden. Die Fische sind mit kleinen Marken versehen, um das Verhalten der Fische in ihrem Lebensraum weiter zu erforschen. Zeit: 8. April 2014, 13:45 Uhr Treffpunkt: 16278 ... Weiterlesen...

Countdown zur 3. Flussauen-Woche

Pressemitteilung vom Tourismusverein Nationalpark Unteres Odertal e.V. 27. März 2014

Parkleuchten2012 Hartmut Babst

Die Flussauen-Woche im Nationalpark Unteres Odertal ist wohl die Veranstaltung, bei der sich die Gäste am besten von der Wandelbarkeit dieser Landschaft überzeugen können. Wo letztes Jahr noch Schnee lag und die überflutete Oderaue fast noch zugefroren war, schaut dieses Jahr schon ein ganzes Stück der Auenlandschaft wieder aus dem Wasser heraus. Die diesjährige Flussauen-Woche ... Weiterlesen...